Posts By Reginald Porter

Aktuelle Fortbildungen

Demenz – Begegnungen in der Erlebniswelt eines Demenzkranken gestalten

Fortbildung für pflegende Angehörige und Ehrenamtliche

Wenn ein Mensch an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt, betrifft das auch die Familie. Im Verlauf der Krankheit gehen vor allem pflegende Angehörige durch ein Wechselbad von Gefühlen. Schmerz und Mitleid gehören ebenso dazu wie Hilflosigkeit, Ärger, Wut, Trauer und Verzweiflung. Daneben müssen sie ganz praktische Herausforderungen bewältigen. An diesem Abend werden Informationen und praktische Tipps im Umgang zum Krankheitsbild Demenz vorgestellt. Weiter wollen wir uns darüber austauschen, wie Begegnungen mit demenzkranken Menschen gestaltet werden können und wie praktische Hilfsmittel den Alltag erleichtern.

Dozent: Marion Roling, Fachkrankenschwester Gerontopsychiatrie

Zeit: Do., 02.03.2017, 18 – 21 Uhr

Ort: Nordhorn, VHS

Anmeldung: Volkshochschule, Tel. 05921-83650

Aktivierungen für Hochaltrige und Menschen mit Demenz

Seminar für Angehörige und Interessierte

In diesem Seminar wird das notwendige Handwerkszeug für die Aktivierung von sehr alten oder an Demenz erkrankten Menschen vermittelt. Es werden praktische Tipps vorgestellt und erprobt, die ohne große Vorbereitung eingesetzt werden können. Konkrete Praxisbeispiele zeigen, wie Aktivierungseinheiten geplant und gestaltet werden können. Auch einfache Bewegungs- und Entspannungsübungen sowie selbst erstellte Spiele stehen auf der Agenda.   

Dozent: Karin Platje

Zeit: Do., 02.03.2017, 9.30 – 16.30 Uhr

Ort: Nordhorn, Kloster Frenswegen

Anmeldung: EEB, Tel. 05921 72728-0

Herausforderndes Verhalten von Menschen mit Demenz

Seminar für Angehörige und Interessierte

Thematische Schwerpunkte in diesem Seminar sind:  

–           Was jeder in der Pflege und Betreuung wissen sollte

–           Wie äußert sich herausforderndes Verhalten?

–           Welche Ursachen hat herausforderndes Verhalten?

–           Verhaltensweisen und Bedürfnisse wahrnehmen und verstehen

–           Mit schwierigen Verhaltensweisen umgehen

Dozent: Karin Platje

Zeit: Do., 01.06.2017, 9.30 – 16.30 Uhr

Ort: Nordhorn, MoveINN

Anmeldung: EEB, Tel. 05921 72728-0

Bewegen mit Senioren –

Bewegungsübungen auf den Grundlagen des ganzheitlichen Gedächtnistrainings

Bewegungsübungen mit und ohne Musik können zu einer besseren Konzentration und zur Steigerung der Durchblutung aller Körperzellen führen. Dadurch werden die Senioren geistig und körperlich aktiviert und das Selbstvertrauen wird gestärkt. Angefangen mit kleinen Bewegungen von den Händen bis zu den Füßen können die Hirnleistungen gesteigert werden. Durch Musik werden Erinnerungen geweckt, die Stimmung und das Wohlbefinden gesteigert. Ein Kurs zum Mitmachen mit viel Freude und Abwechslung und zur sofortigen Umsetzung.

Dozent/in: Renate Kuipers, Gedächtnistrainerin

Zeit: Sa., 18.02.2017, 9.30 – 16 Uhr

Ort: Nordhorn, VHS

Anmeldung: Volkshochschule, Tel. 05921-83650

Ganzheitliches Gedächtnistraining

Übungen und Spiele in der Seniorenarbeit

Auf unterhaltsame Art und Weise werden hier Übungen und Spiele vorgestellt, die die Gehirnzellen anregen fit zu bleiben. Unter anderem werden die Wahrnehmung, die Konzentration und die Merkfähigkeit geschult. Ebenso werden Übungen erklärt und durchgeführt, um den Wortschatz zu erhalten. Kreative- und Bewegungseinheiten runden das Tagesprogramm ab. Die vorgestellten Übungen sind für der Einzel- und auch Gruppenarbeit geeignet.

Dozent/in: Renate Kuipers, Gedächtnistrainerin

Zeit: Sa., 25.02.2017, 9.30 – 16 Uhr

Ort: Nordhorn, VHS

Anmeldung: Volkshochschule, Tel. 05921-83650

Das 1×1 der Fotografie

Einsteigerworkshop

Die eigene Kamera besitzt eine Vielzahl technischer Bedienelemente, die oft ungenutzt bleiben. Sobald Sie die vielseitigen, technischen Funktionen Ihrer Fotokamera besser kennen und für Ihre Bildideen bewusst einsetzen, entstehen einfach bessere Fotos. Im Einsteigerworkshop vermittelt er leicht verständlich diese Themen: Belichtung, Weißabgleich, Autofokus, Schärfentiefe, sowie die Wahl des richtigen Objektivs. Sie erhalten tolle, praktische Tipps und können Ihr hinzugewonnenes Wissen unter professioneller Anleitung sofort im Workshop ausprobieren. So gewinnen Sie noch mehr Spaß an schönen Fotos.

Dozent/in: Roland Artur Berg, Fotograf

Zeit: Fr., 17.03.2017, 10 – 17 UhrOrt: Nordhorn, VHS
Anmeldung: Volkshochschule, Tel. 05921-83650

Was die Seele stark macht –

Lesung und Diskussion zum Thema Resilienz

Niederlagen bleiben niemandem erspart. Die meisten Menschen sind zu irgendeinem Zeitpunkt ihres Lebens mit schwierigen Situationen konfrontiert. Immer wieder ist zu beobachten, dass es Menschen gibt, die eine Krise gut überwinden und ihre seelische Balance schnell wiederfinden. “Resilienz” nennen Psychologen diese geheimnisvolle innere Kraft, flexibel mit unterschiedlichen Situationen, Belastungen und Niederlagen umzugehen und sogar daran zu wachsen. Die Lesung mit anschließender Diskussion ist dem seelischen Immunsystem auf der Spur. Dozent/in: Dorothee Döring, Lebens- und Konfliktberaterin

Zeit: Fr., 28.04.2017, 19 Uhr

Ort: Nordhorn, VHS

Anmeldung: Volkshochschule, Tel. 05921-83650Kommunikation mit “schwierigen” Menschen

Praktische Übungen

Der Umgang mit “schwierigen” Menschen und Kunden ist im Privaten oder im Beruf eine ganz besondere Herausforderung. In diesem Seminar erhalten Sie hilfreiche Anregungen und können diese in praktischen Übungen ausprobieren. Inhalte: Was “schwierige” Menschen schwierig macht. Die wichtigsten Kommunikationsregeln. Sich selbst vor Kritik und Angriffen schützen. Gespräche beenden. Ausstieg aus der Situation finden

Dozent/in: Sabine Schardelmann, Sprecherzieherin und Rhetorikdozentin

Zeit: Di., ab 23.05.2017, 18 – 21 Uhr, 4 Termine

Ort: Nordhorn, VHS

Anmeldung: Volkshochschule, Tel. 05921-83650

Mensch ärgere dich nicht

Die innere Einstellung

Die Widrigkeiten es Lebens werden sich nie ganz vermeiden lassen. Es kommt darauf an, wie wir damit umgehen. Oft sind es die kleinen Nadelstiche des Alltags, die uns den Tag vermiesen und uns in der Alltagsbewältigung beeinträchtigen. Das muss nicht sein. Denn ob wir unsere Bestimmung und unser Glück verfehlen oder zu mehr Zufriedenheit und Freude im Leben gelangen, hängt weniger vom “Schicksal” oder “von anderen”, sondern vielmehr von der eigenen inneren Einstellung ab.

Dozent/in: Otto Pötter, Verhaltenstherapeut und Dozent für logotherapeutische Persönlichkeitsentwicklung

Zeit: Mi., 15.02.2017, 14.30 – 18.15 Uhr

Ort: Nordhorn, VHSAnmeldung: Volkshochschule, Tel. 05921-83650

Spannungen abbauen

Die Feldenkrais-Methode

Die Feldenkrais-Methode bietet einen Weg zu lernen, wie man überflüssige Anspan­nung erkennen und aufgeben kann. Das geschieht durch verbesserte Körper­wahrnehmung und Selbstorganisation. Themen dieses Workshops sind: Den Muskeltonus senken, d.h. ge­wohnheitsmäßige (überflüssige) Muskelkontraktionen aufgeben. Die Atmung harmonisieren. Veränderungsmöglichkeiten finden durch Bewegungserforschung (z. Schulter-Nacken-Be­reich) Effekte dieses organischen Lernens sind u.a. Leichtigkeit, Beweglichkeit, positive Auswirkungen auf Fühlen und Denken.

Dozentin/in: Anne Diedrichs, Zertifizierter FELDENKRAIS® Practitioner FVD

Zeit: Sa., 04.03.17, 10 -13 Uhr, 4 UStd,

Ort: FABI, Nordhorn

Anmeldung: Katholische Familienbildungsstätte, Tel. 05921-89910

Ein flexibler Rücken

Bewegungsmuster erkennen

In diesem Workshop bietet Ihnen die Feldenkrais-Methode die Gelegenheit, die eigenen Bewegungsmöglichkeiten und -grenzen Ihres Rückens durch neugieriges Erforschen und Wahrnehmen kennenzulernen. Indem Sie die angeleiteten Bewegungen mit großer Auf­merksamkeit verfolgen, lernt Ihr Nervensystem alte, nicht mehr zweckmäßige Bewegungs­muster zu erkennen und neue Wege zu finden, um sich leichter zu bewegen. Langsame, oft kleine Bewegungen erzielen so eine große Wirkung.

Dozentin/in: Anne DiedrichsZertifizierter FELDENKRAIS® Practitioner FVD

Zeit: Sa., 04.03.17, 14 -17 Uhr, 4 UStd

Ort: FABI, Nordhorn

Anmeldung: Katholische Familienbildungsstätte, Tel. 05921-89910

Sturzprävention

Schulung für ehrenamtliche Seniorenbegleiter und ehrenamtliche Leiter von Seniorengruppen. Die Teilnehmer werden befähigt, ein 15-minütiges Bewegungsangebot zum Thema „Kraft und Balance als Sturzprävention“ durchzuführen.

Dozent/in: Marita Weiner, Präventionsfachkraft der AOK

Zeit: fünf Termine: Do, 09.03., 16.03., 23.03., 30.03. 06.04., jeweils 14.30 Uhr bis 18 Uhr

Ort: Nordhorn

Veranstalter: Senioren- und Pflegestützpunkt, Freiwilligen Agentur, AOK, Gesundheitsregion Grafschaft Bentheim

Anmeldung: Freiwilligen Agentur, Senioren- und Pflegestützpunkt, Tel. 05921-8198989, team@fa-grafschaft.de

Fit im Auto

Fahrtraining für ältere Autofahrer

Zum selbstbestimmten Leben im Alter gehört es auch, mobil zu sein und am Straßenverkehr teilzunehmen. Das Fahrtraining „Fit im Auto“ bietet allen Senioren ab 65 Jahren die Möglichkeit, das eigene Können hinterm Steuer praktisch zu testen: unter Gleichgesinnten, ganz ohne Stress und Druck, garantiert ohne Angst, den Führerschein abgeben zu müssen. Auf dem Übungsplatz können die Teilnehmer das richtige Bremsen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten oder das Einparken und Rangieren trainieren, sowie ihre Reaktionsfähigkeit bei einer Slalomfahrt testen. Außerdem fahren sie mit zwei weiteren Teilnehmern und einem Fahrlehrer im öffentlichen Raum und erfahren so, was sie noch besser üben sollten. Die Teilnehmer lernen die technischen Neuerungen im Auto sowie die Änderungen in der Straßenverkehrsordnung kennen und erhalten wertvolle Tipps für schwierige Verkehrssituationen. Zudem bleibt genug Gelegenheit, sich mit allen Beteiligten auszutauschen.

Dozent/in: Fahrlehrer, VerkehrswachtGrafschaft Bentheim e.V.

Zeit: Mi, 12.04.2017, ab 13 Uhr

Ort: EUREGIO Verkehrsakademie Nordhorn-Hesepe

Veranstalter: Senioren- und Pflegestützpunkt, Freiwilligen Agentur, Verkehrswacht Grafschaft Bentheim e.V., Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., Seniorenbeiräte Nordhorn, Bad Bentheim, Neuenhaus

Kosten: verbindlich 30 Euro pro Teilnehmer (wird nicht gefördert)

Anmeldung: Freiwilligen Agentur, Senioren- und Pflegestützpunkt, Tel. 05921-8198989, team@fa-grafschaft.de

Sicher wohnen im Alter

Schulung ehrenamtliche Wohnsicherheitsberatung

In einer mehrstündigen Veranstaltung werden ehrenamtliche Wohnberater und technisch interessierte Senioren durch die Kreishandwerkerschaft der Grafschaft Bentheim und durch die Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim zu Sicherheitsberatern „Einbruchschutz“ ausgebildet. Ihnen wird ein Basiswissen vermittelt, das sie in die Lage versetzt, Empfehlungen zum Thema „Sicher wohnen – Einbruchschutz“ an interessierte Bürger weiterzugeben.

Dozent/in: Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim, Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim, ABUS

Zeit: 1 Termin, Mo, 24.04. und Di; 16.05.2017, jeweils 17 – 20 Uhr

Ort: Kreisverwaltung, Raum 102, Nordhorn

Veranstalter: Senioren- und Pflegestützpunkt, Freiwilligen Agentur, Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim

Anmeldung: Freiwilligen Agentur, Senioren- und Pflegestützpunkt, Tel. 05921-8198989, team@fa-grafschaft.de


Fotowettbewerb

Mach Dir ein Bild – Dein Ehrenamt!

Fotowettbewerb für Freiwillige

Sie sind in der Grafschaft Bentheim ehrenamtlich engagiert? Was ist das Besondere an Ihrer freiwilligen Tätigkeit? Wie würden Sie Ihr Ehrenamt im Bild beschreiben? Was macht Ihnen besonders viel Freude? Zeigen Sie es uns! Mit Ihrem Foto!

Das eigene Ehrenamt im Bild

Bei unserem Fotowettbewerb sind Sie und Ihr ganz persönlicher Einsatz gefragt: Wir möchten sehen, wo und wie Sie und viele andere Menschen in der Grafschaft ehrenamtlich aktiv sind. Daher rufen wir Sie auf, Ihr Ehrenamt im Foto festzuhalten. Zeigen Sie uns die schönsten, stimmungsvollsten, berührenden Momente, die Ihr Ehrenamt so wichtig für Sie machen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Überraschen Sie uns mit Ihren persönlichen Motiven!

Die besten Bilder werden ab Herbst 2015 im Rahmen einer Fotoausstellung zum 10-jährigen Bestehen der Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim in Geschäftsstellen der Grafschafter Volksbank gezeigt. Darüber hinaus gibt es attraktive Preise, Fotokameras etc., zu gewinnen.

So sind Sie dabei

Teilnehmen kann jeder ehrenamtlich Aktive aus der Grafschaft Bentheim. Die Fotos sollten eigens für diesen Wettbewerb erstellt werden und in hochauflösender druckbarer Qualität sein (mindestens 4 MB, max. 10 MB). Die Fotos sollen digital an die Freiwilligen Agentur übermittelt werden. Voraussetzung ist eine Einverständniserklärung des Fotografen sowie der abgebildeten Personen für die Veröffentlichung der Fotos. Eine Vorlage erhalten Sie bei der Freiwilligen Agentur. Das Foto mit der Angabe Ihrer Adresse sowie der Einverständniserklärung senden Sie bitte an team@fa-grafschaft.de. Der Wettbewerb läuft bis zum 31. Mai 2015. Eine Jury wird die besten Bilder anschließend für die Ausstellung und die Preisvergabe auswählen. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Der Wettbewerb wird von der Grafschafter Volksbank und dem Fotoverein in der Grafschaft Bentheim FotoGraf e.V. unterstützt.

Gerne geben wir Ihnen Informationen zu dem Wettbewerb. Rufen Sie uns an!

Ehrenamtscoach


Tandem-Projekt “Ehrenamtscoach”
Die Freiwilligen Agentur und der KreisSportBund Grafschaft Bentheim (KSB) sind gemeinsam im Tandem-Projekt „Ehrenamtscoach im Landkreis Grafschaft Bentheim“ aktiv. Ziel des vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) initiierten Projekts ist die Förderung des Ehrenamtsmanagements im Sport, die Gewinnung von Ehrenamtlichen der Generation 50+ sowie die Schaffung ehrenamtsfreundlicher Strukturen in den Vereinen. Das Projekt ist 2014 gestartet. Dabei wird das „Ehrenamtscoach“-Tandem interessierte Vereine individuell vor Ort beraten. Zudem wird ein regionaler Ratgeber mit Ehrenamts-Checkliste für Sportvereine entwickelt.Der Grafschafter „Ehrenamtscoach“ ist eines von acht Projekten bundesweit, die vom DOSB für das von 2014 bis 2016 laufende Programm „Attraktives Ehrenamt im Sport“ ausgewählt wurden. Es wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Robert Bosch Stiftung und den Generali Zukunftsfonds. Mit Hilfe der Tandemprojekte sollen laut DOSB Methoden, Instrumente und Strategien entwickelt und erprobt werden, wie die Gewinnung und Bindung ehrenamtlicher Funktionsträger auf Vorstandsebene gelingen kann.Vereine, die bereits jetzt Interesse an einer Beratung haben, können sich gerne an die Tandempartner wenden.
 

Seniorenbegleitung

Der Anteil alter Menschen in der Bevölkerung nimmt zu. Viele von ihnen leben alleine und sind auf Unterstützung angewiesen. Nicht immer können Angehörige diese Aufgaben übernehmen. Hier haben ehrenamtliche DUO-Seniorenbegleiter/innen eine wichtige Funktion und finden eine bereichernde Aufgabe. Bei Interesse an einer Begleitung wenden Sie sich bitte an den Senioren- und Pflegestützpunkt (SPN) in Ihrer Nähe (Nordhorn oder Emlichheim). Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch zur Seniorenbegleitung und vermitteln Ihnen gegebenenfalls eine ehrenamtliche Betreuung.  

Gleichzeitig führen wir in Kooperation mit Bildungsträgern aus der Grafschaft und der Freiwilligenakademie Niedersachsen Fortbildungen zum ehrenamtlichen DUO-Seniorenbegleiter durch. Um interessierten Ehrenamtlichen für die Besuche, Begleitung und Beratung älterer Menschen Sicherheit und Handwerkszeug zu vermitteln, bieten wir die Fortbildung an.  
Die Teilnehmer lernen die besondere Situation älterer Menschen und die spezifischen Probleme des Alters kennen und verstehen. Sie werden qualifiziert, ältere Menschen in Seniorenheimen, zu Hause oder in Altenkreisen kompetent zu begleiten. Zusätzlich haben sie Gelegenheit, ihre eigene Motivation zum ehrenamtlichen Engagement und Bedeutung für Ihren persönlichen Lebensbereich zu überprüfen.
Die kostenlose Fortbildung schließt mit einem Zertifikat ab.

Sie interessieren sich für eine Seniorenbegleitung?
Sprechen Sie uns einfach an!
Wir freuen uns auf Sie!

Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Grafschaft Bentheim
Freiwilligen Agentur, Nordhorn
Tel. 05921-8198989

Mehrgenerationenhaus Senfkorn, Emlichheim
Tel. 05943-914322

Wohnberatung

Die meisten Menschen möchten auch im Alter so lange wie möglich zu Hause wohnen bleiben.

Oft ist die Wohnung jedoch nicht barrierefrei gestaltet: Das Bad ist nicht ebenerdig, sodass der Eintritt in die Dusche erschwert ist, das Haus ist nur über eine Treppe erreichbar, im Flur lauern Stolperfallen wie unbefestigte Läufer. Manchmal müssen nur Kleinigkeiten verändert werden, um das Zuhause sicherer zu gestalten. In anderen Fällen muss die Wohnung durch Baumaßnahmen an die neuen Anforderungen angepasst werden.

Die Wohnberatung des Senioren- und Pflegestützpunktes (SPN) unterstützt Sie in Kooperation mit dem DRK dabei, sicher und selbstständig in Ihrem Zuhause zu leben. Wir helfen Ihnen auf dem Weg zu einem barrierefreien Lebensumfeld: kostenlos, schnell und neutral!

Darüber hinaus bildet der Senioren- und Pflegestützpunkt ehrenamtliche qualifizierte Wohnberater aus, um in der Grafschaft flächendeckend kompetente Wohnberatung leisten zu können.

Wir beraten Sie kompetent, neutral und kostenlos…
zu Umbaumaßnahmen in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus,
    zum Beispiel Umbau des Bades oder Einrichtung eines
    stufenlosen Eingangs
zu Veränderungen der Ausstattung, zum Beispiel bequemere
    Möbel oder sichere Fußbodenbeläge
zu technischen Hilfsmitteln, beispielsweise Badewannenlifter
    oder Haltegriffe
zu Finanzierungsmöglichkeiten der barrierefreien Gestaltung
Wohnalternativen vor Ort

Wir bieten Ihnen…
unverbindliche Information zur Wohnberatung
kostenlose und neutrale Beratung
bei Bedarf Hausbesuche
Unterstützung zur gemeinsamen Entwicklung einer speziell
    auf Sie zugeschnittenen Lösung
Begleitung bei der Durchführung von Baumaßnahmen
Hilfe bei der Antragstellung bei Kostenträgern

Sie wünschen eine Wohnberatung?
Sprechen Sie uns einfach an!
Wir freuen uns auf Sie!

Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Grafschaft Bentheim
In der Freiwilligen Agentur, Nordhorn
Tel. 05921-8198989Im Gesundheitsamt des Landkreises Grafschaft Bentheim, Nordhorn
Tel. 05921-961848 oder 961866Im Mehrgenerationenhaus Senfkorn in Emlichheim
Tel. 05943-914322

Senioren- und Pflegestützpunkt

Wer wir sind
Der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Grafschaft Bentheim (SPN) ist eine neutrale und unabhängige Informations- und Beratungsstelle für ältere Menschen. Träger des SPN ist der Landkreis Grafschaft Bentheim. Kooperationspartner sind die Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim und das Mehrgenerationenhaus Senfkorn in Emlichheim. Wir unterstützen Ratsuchende schnell und kompetent bei allen Fragen zur Lebens- und Alltagsbewältigung sowie in allen pflegerischen Belangen. Als Kooperationspartner und Netzwerkpartner arbeiten wir eng mit den sozialen Einrichtungen in der Grafschaft zusammen und bieten Ratsuchenden eine Orientierung.


Was wir leisten
Ziel des Senioren- und Pflegestützpunktes ist es, älteren Menschen eine Orientierung im Alltag zu bieten und sie mit konkreten Projekten darin zu unterstützen, möglichst lange die Mobilität zu erhalten und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Es ist uns ein Anliegen, Anregungen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung und bürgerschaftliches Engagement zu geben.
Durch die Kooperation mit der Freiwilligen Agentur können wir den Interessenten vor Ort ein passgenaues Angebot unterbreiten und Einrichtungen und Freiwillige zusammenbringen. Auf diese Weise werden die wertvollen Ressourcen und Erfahrungen älterer Menschen positiv genutzt und ein Beitrag zur sinnvollen Gestaltung der zweiten Lebenshälfte geleistet. Für Fragen rund um das Thema Pflege stehen die Mitarbeiterinnen des Landkreises im Gesundheitsamt des Landkreises Grafschaft Bentheim zur Verfügung. Die vertrauliche Beratung ist darauf ausgerichtet, dass Betroffene so lange wie möglich in ihrem Zuhause gepflegt und versorgt werden können. Wir beraten z.B. zu Finanzierungsmöglichkeiten, Antragstellungen, Entlastungsangebote für pflegende Angehörige sowie zu ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen.


Wir bieten Informationen
zur Begleitung und Betreuung im Alter sowie zur aktiven
    Lebensführung
zu barrierefreien Einrichtungen in der Region
zum Wohnen im Alter
zur Freiwilligenarbeit und Ehrenamtsförderung
zu sämtlichen pflegerischen Belangen


Wir vermitteln
qualifizierte Seniorenbegleiter, die eine stundenweise
    Betreuung älterer Menschen in einer Kleingruppe oder auch
    einzeln in häuslicher Umgebung übernehmen.
eine qualifizierte, neutrale und kostenlose Wohnberatung
Hilfen für Pflegebedürftige


Kontakt

In Nordhorn
Für Fragen von Ratsuchenden aus der Obergrafschaft und Nordhorn steht die Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim, van-Delden-Str. 1-7, Nordhorn, zur Verfügung.

Rund um das Thema Pflege beraten die Mitarbeiterinnen des Landkreises im Gesundheitsamt, Am Bölt 27, 48527 Nordhorn, Tel. 05921-961848 oder 961866, www.grafschaft-bentheim.de.

In Emlichheim

Mehrgenerationenhaus „Senfkorn“ Emlichheim gGmbH
Wilsumer Straße 2-4, 49824 Emlichheim
Tel. 05943-914322, www.mgh-senfkorn.de

Sie brauchen das Ehrenamt.


Einrichtungen unterstützen wir kostenlos durch die Vermittlung von engagierten Freiwilligen. Zusammen mit Ihnen finden wir Ehrenamtliche, die Ihrer Einrichtung und den Menschen in der Grafschaft gut tun. Wir stellen den Kontakt zu den Freiwilligen her und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Das Ehrenamt braucht Sie.

Freiwilligenarbeit ist nicht nur für die Hilfeempfänger ein Gewinn:  Ehrenamtliche bekommen für ihre Leistung Dankbarkeit, Zufriedenheit, Anerkennung, Geselligkeit, neue Qualifikationen und nicht zuletzt eine Aufgabe, die sie ausfüllt.

Wir beraten Sie zu geeigneten Stellen für Freiwillige in der Grafschaft und finden gemeinsam mit Ihnen das Ehrenamt, das zu Ihnen passt. In einem persönlichen Gespräch offerieren wir Ihnen vakante Einsatzstellen für Ehrenamtliche in der Grafschaft. Auch nach dem Erstgespräch begleiten wir Sie auf Ihrem Weg und unterstützen Sie in Ihrem Vorhaben. Wir stellen den Kontakt zu den Einrichtungen her. Und auch bei Fragen rund um Ihre freiwillige Tätigkeit stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Sie möchten sich in Ihrem Ehrenamt weiterbilden? Für Freiwillige bieten wir 2 x im Jahr ein kostenloses Fortbildungsprogramm an. Informationen dazu finden Sie auf der Seite Fortbildungen. Darüber hinaus vergeben wir regelmäßig die goldene Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen an Grafschafter Freiwillige.

Qualitätsmanagement

Qualität in der Arbeit ist uns wichtig: Wie kompetent die Arbeit der Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim ist, beweist das Qualitätssiegel der bagfa. Erneut wurde unsere Agentur im Juni 2013 mit dem Qualitätssiegel der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) ausgezeichnet. Mit dem Siegel zeigen die Agenturen nach außen sichtbar, dass sie in ihrer Arbeit nachvollziehbare Qualitätsstandards erfüllen. Das Siegel ist bis zum 31.12.2015 gültig.

Unterstützung für freiwilliges Engagement

Um unsere Leistungen auf diesem Niveau anbieten zu können, bedarf es der nötigen personellen und finanziellen Ressourcen. Ohne eine angemessene finanzielle Unterstützung ist unsere kompetente Beratungs- und Vermittlungsarbeit nicht leistbar. Viele gemeinnützige Projekte zum Wohle der Gesellschaft könnten nicht umgesetzt werden: Ihre Hilfe ist gefragt!

Für Privatpersonen
Nicht nur als Freiwilliger können Sie im Rahmen Ihrer Tätigkeit Gutes für die Gemeinschaft tun. Mit einer Mitgliedschaft und/oder einer Spende fördern Sie direkt die Arbeit der Freiwilligen Agentur und sorgen dafür, dass geeignete Rahmenbedingungen für gemeinnützige Projekte in der Grafschaft Bentheim geschaffen und erhalten werden.

Für Unternehmen und Organisationen
Freiwilliges Engagement ist unverzichtbar. Ohne die unermüdlichen Leistungen tausender Menschen in der Grafschaft wäre das Leben in der Region sicher nicht so sozial und vielfältig. Auch als Einrichtung oder Unternehmen profitieren Sie schon jetzt von dem bürgerschaftlichen Einsatz und der Arbeit der Freiwilligen Agentur. Noch mehr für die Menschen in der Region bewegen können Sie als Mitglied der Freiwilligen Agentur, als starker Kooperationspartner oder durch Sponsoring. Wir beraten Sie gerne zu den verschiedenen Möglichkeiten, wie Sie Ihr soziales Engagement lebendig werden lassen können: Tel. 05921-8198989, E-Mail: team@fa-grafschaft.de.

Sie haben sich schon entschieden?
Gerne begrüßen wir Sie als neues Mitglied: Hier erhalten Sie den Mitgliedsantrag zum Herunterladen.
Unsere Bankverbindung für Spenden: Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim e.V., Grafschafter Volksbank, BIC: GENODEF1NEV, IBAN DE71 2806 9956 5706 0606 00. Sie erhalten eine Spendenquittung.